WordPress: Domain-Umzug

Nachdem ich meine WordPress-Seite unter der Subdomain „wordpress.dipl-ing-reifen.de“ fertiggestellt hatte, habe ich sie auf die Domain „www.dipl-ing-reifen.de“ umgestellt. Dafür habe ich das Umleitungsziel bei  meinem Webhoster geändert, so dass jetzt die neue Domain auf den Dateiordner  mit  den WordPress-Dateien zeigt anstatt die Subdomain. Damit die Links in WordPress jedoch weiterhin funktionieren, mussten sie in der Datenbank aktualisiert werden. Und zwar in folgenden Tabellenspalten:

  • wp_options.options_value
  • wp_posts.guid
  • wp_posts.post_content
  • wp_postmeta.meta_value

LAN

Da ich W-Lan nur für die zweite Wahl für die Anbindung ans Netz halte, habe ich für die Anbindung meines stationären PCs eine Ethernet-Verbindung zwischen Fritz-Box und Schreibtisch verlegt. Dafür notwendig waren:

  • 25m Verlegekabel CAT 7 = 15,49 €
  • Auflegewerkzeug = 2,79 €
  • 2 Netzwerk-Aufputzdosen = je 4,49 €
  • Kabelkanal aus dem Baumarkt

Da die Dosen zwei Anschlüsse besitzen und es kaum Mehrarbeit bedeutet, habe ich sofort zwei Kabel verlegt (im Allgemeinen macht man es glaube ich grundsätzlich so).

LAN1

LAN2

LAN3

LAN4

Ich darf hier nicht verschweigen, dass ein gewisses Können erforderlich ist, welches ich nicht besitze. Im ersten Versuch haben die Kabel auch nur 100 MBit übertragen anstatt 1000 MBit. Ich musste also erst nachbessern. So schön wie von einem Fachmann ist es nicht geworden.

WLAN

Im letzten Monat habe ich meinen Router bereits in den Keller unter die Treppe verbannt, da die Ecke mit dem Kabelgewirr im Wohnzimmer unruhig aussah. Da an dieser Position die Verbindungsqualität nur mäßig oder gar nicht vorhanden war, stand der Router dann auf der Treppe. Abhilfe schafften zwei Pigtail-Kabel, die ich gerade eben anstatt der internen Antennen angeschlossen habe und durch die Lüftungsschlitzen nach außen geführt habe. Daran konnte ich zwei Antennen, die ich für zusammen 4,58 € inkl. Versand aus China bestellt habe, anschließen. Ich habe mir so einen Repeater erspart, der Geld kostet, Strom verbraucht und eine Steckdose blockiert.

wlan1

wlan2

wlan3

wlan4